Repressionsschnipsel

Achtung: Polizei fahndet in Demos nach Antifas

Wie im Oktober bekannt wurde, fahndet die Thüringer Polizei in Anti-Nazi-Demos nach Antifas, die mutmaßlich im Rahmen der Aktionen am 1. Mai 2015 in Saalfeld und am 3. Oktober 2015 in Jena an Straftaten beteiligt gewesen wären. So kam es am 3. Oktober während der Anti-Nazi-Proteste in Jena zu gezielten Kontrollen und erkennungsdienstlichen Behandlungen, um Personen zu identifizieren, die am 1. Mai in Saalfeld waren. Das Gleiche geschah am 28. Oktober in Erfurt am Rande der Auftaktkundgebung der Demo gegen die AfD. Es sei daher empfohlen – völlig unabhängig davon, ob ihr überhaupt auf den kriminalisierten Demos wart oder nicht – mal die Demokluft zu wechseln. Und aus gegebenem Anlass: Im Falle einer ED-Behandlung müsst und solltet ihr jede Mitwirkung verweigern. Anweisungen der Bullen beim Abfilmen wie „Bitte vermummen Sie sich (…) Einmal die Kapuze aufsetzen“ usw. sind keinesfalls zu befolgen.

Kommentare sind geschlossen.