Lirabelle #9

cover9

Editorial

…diese Ausgabe der Lirabelle erscheint mit Verspätung. Gründe dafür gibt es viele. Jeden Montag Sü- / Thügida, nahezu jedes Wochenende ein Neonaziaufmarsch und verschiedene andere Kampagnen und Projekte, haben uns alle beschäftigt und Kräfte gefressen.
Da kam uns der Streik der Lokomotiven Lenkenden – das Wort „Führer“ kommt uns in den momentanen Zeiten noch schwerer über die Lippen – sehr gelegen und wir solidarisierten uns nicht nur mit der GDL, sondern traten gleich mit in den Streik. Unsere Forderungen wurden leider nicht erfüllt: Rassistische Bürger*innen gibt es immer noch, auch Neonazis tummeln sich in der Erfurter Innenstadt und haben nun noch einen weiteren Raum – die Kneipe „091er“ am Berliner Platz.
Ihr dagegen bestreikt hoffentlich nicht diese Ausgabe, auch wenn wir für das Poster im Mittelteil der Lirabelle #8 um Entschuldigung bitten. Diese findet ihr in dieser Ausgabe, wie auch zwei Leser*innenbriefe, die uns erreichten und das Poster zum Thema machen. Danke dafür!
Eure Reaktionen / Feedbacks sind uns wichtig und wir freuen uns tatsächlich über Kontroverses, solidarische Pöbeleien und auch Lob – wie auch über Texte und Streetart-Beiträge für den Mittelteil. Wir waren auf der Suche nach feministischen / antisexistischen Graffitis in Erfurt, doch blieben leider erfolglos. Mehr „Feminist Take Over“ in Texten, auf der Straße, überall! Auch dazu haben wir in dieser Ausgabe etwas geschrieben.
Zudem beschäftigen wir uns mit Rassismus in Institutionen, antirassistischem Engagement in Eisenberg, der Bezeichnung des 8. Mai als „Tag der Befreiung“; auch die Aluhüte dürfen nicht fehlen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und einen schönen Sommer!
das Redaktionskollektiv der Lirabelle

  • Sorry
    Die Redaktion entschuldigt sich für ein sexistisches Streetart-Poster in der letzten Ausgabe. Der Text spricht explizit über den Zusammenhang von Sexualität und Gewalt.
  • Ein Apell an alle
  • News
  • Leser_innenbriefe
    Das Redaktionskollektiv freut sich über die zunehmende Tendenz der eingehenden Leser_innenbriefe – aber auch Pöbeleien und Gezeter beim Bier am Abend oder Mittag stoßen weiterhin mal auf offene, mal geschlossene Ohren. Wir sind ansprechbar – manchmal.
  • Mobilmachung im Leichenzug
    Ox Y. Moron zieht ein kurzes Resümee über die faschistischen Mobilisierungen der letzten Monate und kommentiert die Reaktion der Thüringer Antifa.
  • Polizeirassismus vor Gericht – Institutionalisierte Ignoranz und stereotype Repression
    Am 24.10.2014 fand im Amtsgericht Erfurt ein Prozess in Bezug auf eine landespolizeiliche Kontrolle nach dem Schema eines „Racial Profiling“ statt. Der Prozess wurde von einer Kundgebung unter dem Motto „Ein Prozess. Keine Gesellschaft. Ein rassistischer Komplex“ vor dem verhandelndem Gerichtsgebäude begleitet. Von Thomas Ndindah. Der Autor ist aktiv bei The VOICE Refugee Forum Jena.
  • Schlussstrich von Links
    Ox Y. Moron kritisiert das in Erfurt und anderswo betriebene Nationbuilding von Links anlässlich des 8. Mai.
  • Schwierigkeiten und Widersprüche antirassistischer Arbeit und bei der Unterstützung Geflüchteter am Beispiel der Gruppe yalla-connect bei der Landeserstaufnahmestelle in Eisenberg/Jena
    Der Artikel wurde aus einem gekürzten Interview mit Abdo und Gerd von Jens Störfried in Textform übertragen.
  • Annäherung an das Unfassbare
    Die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken organisierten vom 6. bis zum 10. April 2015 zu einer Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz eine Reise nach Krakau/ Polen. Im Folgenden will ich meine Eindrücke, insbesondere in Hinsicht auf den Besuch der Vernichtungslager, darstellen und versuchs- oder ansatzweise reflektieren. Vielen Dank für die fruchtbare Kritik gilt dem Genossen Philipp. Von Max Unkraut.
  • Kritik des „völkischen Antikapitalismus“
    Sebastian zur ganz aktuellen Frage, wie Kapitalismuskritik und Neonazismus zusammenpassen.
  • Staatlichkeit und Überwachung – Ein Versuch der Auseinandersetzung mit dem Überwachungswahn in der Digitalen Sphäre
    Zweiter und letzter Teil des in der Ausgabe 8 begonnen Textes von Dennis.
  • Repressionsschnipsel
    Diese Rubrik fokussiert aktuelles Geschehen in Sachen Repression.
  • Die Aluhut-Chroniken V: Der Aluhut im engeren Sinne

Kommentare sind geschlossen.